Frage von lucertola 2: Findet Ihr es sinnvoll, Geldscheine (s.D.)?
in einem Tresor in der Bank zu sparen? Das wäre für den absoluten Notfall, wenn alle Banken pleite sind und kein Geld mehr herausgeben können.
Gold in einem Tresor aufzubewahren, wird oft auch empfohlen. Aber wenn man plötzlich Bargeld braucht, ist es nicht sicher, dass man so rasch das Gold verkaufen kann.
Was ist Eurer Meinung nach die beste Art Geld sicher zu sparen? Ich darf mein Geld momentan nicht in eine Wohnung investieren, denn der richtige Moment dafür ist noch nicht gekommen (Erklärungen dazu kann ich jetzt nicht liefern).

Beste Antwort:

Answer by Dana
Etwas Geld als sofort verfügbares Bargeld zu haben, ist immer von Vorteil. Wenn es etwas mehr ist, dann gehört es in den Tresor oder auf ein Sparbuch bzw. Festgeldanlage. Du könntest Dir auch mal die Bausparkassen anschauen und vielleicht einen oder mehrere Bausparverträge (i.H.v. je 10.000,- EUR) abschliessen. Da kann man auch die Mindestsumme für eine Zuteilung in einem Betrag beim Abschluss einzahlen und hat dann relativ leicht und schnell einen Zwischenkredit. Bei einem Bausparvertrag bis 10.000,- EUR genügt es meistens, zu sagen, dass man das Geld für eine Wohnungsrenovierung o.ä. ausgeben möchte, man muss da normalerweise keine Belege vorzeigen. Ausserdem kann man es dann später auch zum Kauf einer Wohnung einsetzen. In Frage käme vielleicht auch noch eine Auslandimmobilie – aber da sollte man sich dann doch schon sehr gut mit dem Markt auskennen, um nicht falsch zu investieren.

Was denken Sie? Antworten Sie jetzt!