Frage von Schneckchen: Habe eine Frage in Bezug zur Privatinsolvenz…?
Also, mein freund hatte 2006 einen autounfall, nur war die Schuldfrage nicht direkt geklärt. Sein auto hatte Totalschaden.
Das ganze ging jetzt knapp 2 Jahre, jetzt ist endlich geklärt, er war nicht schuld.
Mein Freund konnte sich nach dem unfall auch kein neues auto leisten, da er zu dieser Zei nicht viel verdiente, und kurz darauf auch arbeitslos wurde.
Nach einiger Zeit war er gezwungen, die Privatinsolvenz zu beantragen, dei läuft jetzt sei ca. 1 Jahr.
Jetzt sein Problem. Die Versicherung wird jetzt in den nächsten Tagen überweisen. Dieses Geld würde er nun gerne in ein Auto investieren, im Moment fährt er ein altes Auto seiner Mutter, das mehr kaputt ist als ganz, und jetzt auch noch tüv braucht, den es warscheinlich doch nicht besteht.
Er aht seit juni vorigen Jahres eine feste arbeit, und bezahlt auch brav seinen pfändungsanteil. Darf er das Geld benutzen um ein Auto zu kaufenß er kommt mit öffentlichen Verkehrsmittel nicht auf die arbeit !!!Der insolvenzberater sagte, das er es
nicht behalten darf, auch nciht aus diesen Gründen. Ich lese immer neue Grichtsurteile in zeitungen und meine mich zu erinnern, das da mal etwas war mit einem Mann in Insolvenz der sich ein auto kaufen konnte von einer kleinen erbschaft, weil er auch ohne Auto seine arbeit nicht behalten konnte. Kann mir jemand helfen rauszufinden, wie das nun ist ??? Wäre sehr Dankbar für jede Antwort. Und sorry für den langen Text.
Grüße aus dem Saarland an alle cleveren :)))))
@ Nee, nee, wir wollten nix schummeln…
Dann ist das falsch rübergekommen. Ich dachte nur, das es vielleicht doch vom Gesetzgeber ne möglichkeit gibt, das er es behalten kann.

Beste Antwort:

Answer by ulmeuhu
Dein Freund muß das machen was der Inolvevensberater sagt. Normal muß Dein Freund mit dem Geld seine Schulden bezahlen, er darf sich kein neues Auto kaufen für das Geld. Wenn Dein Freund ein Inolvensvervahren hat darf er nichts besitzen auser dem was er zum täglichen Leben braucht um ein neues Auto ist nicht dringend notwendig. Das neue Auto wäre wieder ein Besitz der gepfändet werden darf. Dein Freund muß schauen wie er zur Arbeit kommt.

Was denken Sie? Antworten Sie jetzt!