Frage von Berliner Kindl: Hartz-IV auf dem Weg in den Reichtum?
Jeder, wirklich jeder kann heute reich werden. Mit einem DSL-Anschluss kann jetzt mit einem Startkapital von 500 Euro ein Konto bei einem Onlinebroker eröffnen und los geht es.

1 -2 % Gewinn am Tag sind immer möglich

Bei 1 % Gewinn am Tag sind es noch 1 Jahr (200 Werktage) schon 3.600 Euro geworden

Bei 2% Gewinn sind es bereits 26.000 Euro

Aber nun kommt der Pferdefuß.
Das alles geht nur, wenn man hart an sich arbeitet. Man muss den Aktienmarkt kennen lernen und zwar so, dass man autark ist. Wer sich dann noch von Banken oder Analysten beraten lassen muss, hat schon verloren.

Wer aber der Mut hat, hart an sich zu arbeiten ist schon nach ein paar Monaten so sattelfest, dass es ohne andere arbeiten kann. Das Internet bietet heute schon ALLE Informationen, um sicher traden zu können. Und bevor man anfängt, übt man sich im papertrading (also nur auf dem Papier)

Was also hintert noch, damit anzufangen?
########################
Schlimm
schlimm

alle sehen hier nur Probleme, keiner sieht die Chance.

Jeder wirklich JEDER kann vorher auf dem Papier oder in kostenlosen Börsenspielen den Aktienhandel studieren. Und das vollkommen ohne Kosten und Risiko.

Aber offensichtlich schreckt wohl nur die HARTE ARBEIT ab. Harte Arbeit beim Lernen und harte Arbeit an sich selbst

Beste Antwort:

Answer by angela
die 500 euro woher nehmen und nicht stehlen

Was denken Sie? Antworten Sie jetzt!