Frage von Foschy: Ich bin ein MLM Betrugsopfer?
Vielen Dank vorab fürs anklicken. Ich wurde vor etwa 4 Jahren Opfer beim Kauf einer Osmose-Anlage (Wasseraufbereitsungsanlage) Da es einige Komplikationen gab will ich mir den Kaufpreis zurückholen. Der ganze Sachverhalt steht unten im Anschreiben an den Verkäufer.

Kann mir jemanden Sagen ob ich den Prozess gewinnen werde?
Ich benötige auch jemanden der mir folgenden Brief vielleicht mit Paragraphen oder mit ein paar wirkungsvollen Sätzen ergänzt.
Ich bin Dankbar für jeden Tip!

Der Brief:
Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich fordere Hiermit mein Geld für die Wasseraufbereitungsanlage aus folgenden Gründen zurück:
Es ist nicht nur so dass ich damals von 2 Ihren serösen Verkäufern von der Arbeit abgeholt wurde und auf einem LIDL Parkplatz zu einer Unterschrift genötigt wurde, ich hatte auch nicht die Möglichkeit mir die ganzen Unterlagen durchzulesen. Etwa 3 Wochen später erfuhr ich von anderen Lizensnehmern dass diese 300 Euro zurückerstattet bekomme haben. Dies war bei mir nicht der Fall!. Jetzt kommt der Gipfel des Eisberges: In den 4 – 5 Jahren war es Ihnen nicht möglich die Anlage zu installieren, (Siehe E-Mail vom 18.07.) Sie steht nach wie vor auf dem Dachboden. Ich erhielt auch nicht die volle neuwertige Anlage. Es war erstens nur ein Glasbehätler und zweitens war dieser auch noch gebraucht!

Der Vertrag ist somit nichtig, ich bitte Sie den vollen Kaufpreis an mich zurückzuüberweisen.

Aus gegebenem Anlass werde ich nur schriftlich mit Ihnen kommunizieren.

Beste Antwort:

Answer by volcano
man kann es anfechten.. aber das nach 4 jahren zu melden hahaha glaube das es nichts bringen wird

trotzdem viel glück

Geben Sie Ihre eigene Antwort in den Kommentaren!