Frage von PERRO: Ist das nicht ein Riesenschwindel?
Das Versandhaus Quelle ist insolvent und man redet von 55 Millionen Verbindlichkeiten.

Jetzt habe ich gehört, dass die restlichen Waren, insgesamt 18 Millionen Stück ausverkauft werden sollen.

Da muss man doch keine Universität besucht haben, um zu erkennen dass hier ein Riesenschwindel über die Bühne geht, denn da sind ja Waren im Wert von mehreren 100,- Euro dabei.

Würde man jeden Artikel nur für 5 Euro verkaufen, dann kämen da 90 Millionen Euro in die Kasse. Wer will sich denn da eine „goldene Nase“ auf Kosten von Mitarbeitern und Arbeitsplätzen verdienen?

Wie seht ihr das – würde mich brennend interessieren!
Dr. Eisendraht

Tut mir leid, aber du bist das INTELLIGENTESTE was mir hier auf Clever je begegnet ist.

Hier geht es nicht um eine kaufmännische Rechnung, sondern um eine Umfrage nach Sichtweisen.

Mit der „Qualität deines Denkens“ kann ich mich mit Sicherheit jederzeit messen, deshalb hast du mich ja auch blockiert, typischer Kindergartenkram!

Beste Antwort:

Answer by DR Eisendraht
Du redest Stuss. Rechnen sollte man nicht nur versuchen sondern gelegentlich auch dabei DENKEN. Nachdenke wäre noch besser!
KEIN Angebot wird jemals bis zum letzten Stück ausverkauft. Schon garnicht in einem derart großen Haus, wo sich über die Jahre auch Ladenhüter gesammelt haben. Zudem: Die Absicht zu verkaufen ist noch kein Umsatz!

Geben Sie Ihre eigene Antwort in den Kommentaren!