Frage von Tahini Classic: Macht Immobilienbesitz in Deutschland Nichtansaessige einkommensteuerpflichtig?
Nur um zu erklaeren, wo diese Frage ihren Ursprung hat: Es gibt Laender, in denen man Einkommensteuer auf sein weltweites Einkommen bezahlen muss, wenn man dort eine Immobilie besitzt, selbst dann, wenn man dort gar nicht lebt.

Beispiel: Da ich in Neuseeland noch ein Haus besitze, muss ich mein chinesisches Einkommen dort voll versteuern, so als lebte ich noch in Neuseeland. Erst, wenn ich kein Haus mehr dort habe, hoert das auf. Dass ich auf diese Weise sowohl in Neuseeland als auch in China voll steuerpflichtig bin, ist denen egal. Es gibt ein Doppelbesteuerungseinkommen, aber dennoch ist’s ein Klotz am Bein.

Was mich jetzt interessieren wuerde, ist folgendes: Ich las neulich in Der Spiegel von irgendeiner Prominenten, die in Schwierigkeiten mit dem Finanznamt geriet, weil sie in einer Immobilie in Berlin, die sie dort besass, lebte, obwohl sie deklariert hatte, in London zu leben. Nun soll sie deutsche Einkommensteuer nachzahlen. Ich entnehme dem Ganzen, dass es OK ist und keine Einkommensteuerpflicht nach sich zieht, wenn man in Deutschland eine Immobilie besitzt, diese aber nicht selbst bewohnt. Man koennte also als Nicht-Ansaessiger eine Wohnung dort besitzen und vermieten, ohne sein auslaendisches Einkommen in Deutschland auch noch zusaetzlich versteuern zu muessen. Richtig?

Klingt fuer mich besser als in Neuseeland.
Ich suche gerade nach Moeglichkeiten, Immobilienbesitzer zu sein, ohne dafuer ueber den Tisch gezogen zu werden als Rumtingler in sieben Kontinenten. Ist das also empfehlenswert? Was in Deutschland zu besitzen?

Beste Antwort:

Answer by Retep Snah
Für Immobilien würde ich Dir die Schweiz empfehlen.

Geben Sie Ihre eigene Antwort in den Kommentaren!