Frage von mathias 1987: Muss ich als Werkstudent Krankenversicherung zahlen?
Ich studiere im vierten Semester an einer Uni fest VWL(kein Teilzeitstudium)und arbeite seit 3 Monaten bei einem Unternehmen als Werkstudent mit maximal 20 Stunden die Woche und einem Stundenlohn von 8 Euro.
Ich komme somit bei maximalem Verdienst auf 640 Euro Brutto.Meine Versicherung sagt mir nun, dass ich da ich über den erlaubten 441,61 liege mich selber Krankenversicherung muss und nicht von der Krankenkasse befreit bin.
Ich selber habe aber auf mehrer Seiten von Studentenwerken und in Gesetzestexten gelesen, dass Studenten sofern diese als Werkstudenten bis maximal 20 Stunden pro Woche angestellt sind von der Krankenversicherungsbeiträgen befreit sind.
Mich würde interessieren, in wie weit die Reaktion der Versicherung rechtens ist bzw was für Erfahrungen ihr damit gemacht habt.
Besten Dank für eure Hilfe

Beste Antwort:

Answer by Hasimaus
Da musst du leider zahlen, da du über den schnittverdienst, Rufe einfach mal deine Krankenkasse an die kann dir alles ganz genau erklären. Schau mal im Internet, da gibt es ein Brutto Netto rechner

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!