Frage von np107606: Nachhilfe- wie versteuert man das?
Einerseits gebe ich freiberuflich Nachhilfe und habe das auch beim Finanzamt gemeldet (Kleinunternehmerregelun).
Hinzukommend gebe ich noch nachhilfe in einem Nachhilfeinstitut. Inwieweit muss ich das versteuern. Wo gibt man das in der Steuererklärung an? Wie sind die Freibeträge?
VielenDank
Ach und was brauche ich alles für eine steuererklärung?

Beste Antwort:

Answer by Roswita
Hallo np107606,E

Nach Ablauf des Jahres die Einnahmen und die Ausgaben in einer Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung aufführen und den Gewinn feststellen.

Dieser Betrag gehört dann in die Anlage S und die Einkommensteuererklärung.

Für die Umsatzsteuer, da man ja nur Privatleute als Kunden hat, die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG in Anspruch nehmen. Keine Steuer, soweit der Umsatz im Vorjahr unter 17.500,- war.

Das hängt davon ab, ob Kleinunternehmerregelung (§ 19 USTG) in Anspruch genommen wird. Tendenziell ist diese günstiger, wenn man keine UST-Unternehmer als Abnehmer hat (sind die Kids nicht) und wenn der Umsatz auf Dauer unter 17.500 EUR p.a. bleibt. Dann hat man mit der Inanspruchnahme der KU-Regel keine Probleme mit der USt, darf diese dann aber auch nicht ausweisen in einer Rechnung/Quittung.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

Gruß

Roswita

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!