Frage von |eve|: Darf ich mich in meiner Freizeit am Arbeitsplatz aufhalten?
Bitte jetzt keine Kommentare wie „was willst du in deiner Freizeit am Arbeitsplatz“?

Zur Erklärung: Supervision findet bei uns immer dann statt, wenn ich Ruhezeit habe – in dieser Zeit ist es mir von den gesetzlichen Bestimmungen u. daher auch vom Arbeitgeber verboten zu arbeiten. Nun möchte ich freiwillig an der Supervision teilnehmen (würde Stunden anwesend sein, die meine Kollegen bezahlt bekommen, ich auf Grund der Ruhezeit nicht, denn ich sollte ja gar nicht erst da sein.)

Wäre das arbeitsrechtlich okay oder nicht? Würde ich mich beispielsweise verletzen, wäre das als Arbeitsunfall zu werten? Wie sieht es aus mit Versicherungsschutz?
Ich könnte schon versuchen, die Tage, an denen ich arbeite zu ändern. Damit ist jedoch das Problem nicht gelöst – es trifft dann halt andere Mitarbeiter.
Chef scheint nicht an einer konstruktiven Lösung interessiert. Mittlerweile glaube ich, dass es kein Zufall mehr ist, dass es mich trifft, die nicht an der SV teilnehmen kann.

Beste Antwort:

Answer by andras_8
Solange derjenige der Hausrecht hat (dein Arbeitgeber) dich bei sich duldet darfst du dich überall aufhalten.

Während deiner „Freizeit“ geschehene Unfälle sind natürlich keine Arbeitsunfälle. Aber woher soll die Versiherung wissen, dass du gerade nicht in deiner Arbeitszeit anwesend warst 😉

Geben Sie Ihre eigene Antwort in den Kommentaren!