Frage von DuncanMacLeod77: Gelber Schein nach 7 Tagen nicht beim Arbeitgeber eingegangen: darf der Arbeitgeber außerordentlich kündigen?
Darf der Arbeitgeber einem Mitarbeiter außerordentlich (fristlos) kündigen, wenn er nach über 7 Tagen immer noch keinen gelben Schein vorgelegt bekommen hat?

Der Mitarbeiter hat unseren Chef am 1. Tag telefonisch darüber informiert, daß er für ca. 3 Wochen in ärztliche Behandlung geht. Einen gelben Schein hat er unserem Chef aber nicht zugeschickt.

Unser Chef hatte den Mitarbeiter gem. gesetztlicher Frist telefonisch darum gebeten den gelben Schein bis spätestens 4. Tag eingehend in der Firma vorzulegen/ zuzuschicken.
– Oder muß der Arbeitgeber den Arbeitnehmer erst noch abmahnen????
Wundere mich, wenn ich in den Beiträgen lese, daß man einen Mitarbeiter der schon über 7 Tage ohne Vorweisen eines gelben Scheines fehlt zunächst abmahnen muß bevor man ihn kündigt.

Ich muß sagen (ich bin Arbeitnehmer), dann kann man sich ja allerhand erlauben als Arbeitnehmer. Also, kurz telefonisch krankmelden, heimlich woanders arbeiten, Urlaub machen und die Firma bezahlt den „Ausflug“ auch noch!

Da muß ich sagen…, ganz schön unsozial…

Beste Antwort:

Answer by Sawaddi
Darf er.

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!