Frage von Sundancer: Hartz4 und Wohneigentum?
Werde in ein paar Tagen Hartz4 Empfänger und wohne zur Miete. Nun wollen aber meine Eltern (wohnen 300 km entfernt) ein kleines Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen, die gleich auf meinen Namen laufen soll, die aber von mir erst nach dem Tod beider Eltern genutzt werden kann. Ich bekomme auch keine Miete von ihnen. Gibt es da Probleme mit der ARGE für mich oder habe ich trotzdem Anspruch auf volles ALG 2 und Übernahme meiner Mietkosten? Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!

Beste Antwort:

Answer by workaholik_ro
Das kommt auf die Größe des Hauses an.
Wenn du alleinstehend bist, dann sind glaube ich ca. 80qm das Maximum.
Inwieweit ALG2 dann betroffen ist kann ich dir nicht sagen…

„Hartz4 – ALG 2 und Wohneigentum

In einem aktuellen Urteil hat das Bundessozialgericht entschieden, dass für ein oder zwei Personen eine Eigentumswohnung von 80 oder ein Eigenheim von 90 Quadratmetern als „Schonvermögen“ geschützt und von den Arbeitslosen deshalb nicht verkauft werden muss. Für jede weitere Person kommen 20 Quadratmeter hinzu (Aktenzeichen: B 7b AS 2/05 R).“

Anrecht auf Übernahme deiner Mietkosten hast du dann definitiv nicht mehr!

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!