Frage von FlareD: Heizkostennachzahlung ca.600 € für 39 Tage?!?
Hallo.
Am 30.07.2008 haben wir den Schlüssel dieser Wohnung erhalten um zu rennovieren. (Zählerstand der gas fußbodenheizung) wurde abgelesen. haben nicht geheizt… am 22.11.2008 sind wir in die wohnung gezogen und haben ab da an angefangen zu heizen. überhaupt nicht übermäßig… am 31.12. wurde dann wieder abgelesen und für diesen zeitraum eine abrechnung erstellt. (noch nicht vom vermieter erhalten, allerdings vorerst kurz mit ihm durchgeschaut)

dort sollen wir in dem zeitraum einen verbrauch von 3648,9 kWh haben. und die kosten belaufen sich auf ca. 600 €… wie soll das bitte gehen?!
wir sind 2 erwachsene, 1 kind. wohnung ist ca 120 qm und hat 2 ebenen, Bj 1995.
ist was an der anlage defekt? ich kann mir das beim besten willen nicht vorstellen… in meiner vorigen wohnung habe ich für die heizkosten (zentralheizung) etwas über 700 € im JAHR gezahlt. ich bin sprachlos, was soll/kann ich dagegen tun?
die zahlen der ableseuhr stimmen, aber kann es sein, dass das zustandekommen dieser zahl irgendwie mit einem defekt zutun haben kann?!

bin verwirrt und sprachlos

Beste Antwort:

Answer by trhulya
sicherlich war es ein riesen schock für sie

als erstes können sie sich mit ihrem vermieter in verbindung setzen und eine erklärung verlangen – der vermieter ist verpflichtet ihnen alle die nk betreffenden unterlagen zu zeigen

die zweite möglichkeit ist die hk abrechnung beim mieter schutzbund -was jedoch eine mitgliedschaft voraussetzt kosten ca 70€ im jahr-
überprüfen zu lassen

auch bei der verbraucher zentrale können sie überprüfen lassen , ob diese abrechnung richtig ist..

Antworten Sie selbst in den Kommentaren!