Frage von s2020285: Ist es richtig: Erbscheinkosten beinhalten Kosten für eine eidesstattliche Versicherung?
Wer kennt sich aus? Ich (Alleinerbe) habe einen Erbschein beantragt. Neben den Kosten für den Erbschein und Gebühren + Auslagen erscheint noch ein Posten in gleicher (!!) Höhe wie der Erbschein selber: „Abnahme eines Eides oder einer eidesstattlichen Versicherung“- Das verstehe ich nicht. Ich kann mich auch nicht erinnern, eine eidesstattliche Erklärung abgegeben zu haben bzw. mir wurde keine abverlangt. Auf diese nicht Kosten hat mich keiner hingewiesen. Muss man diese Summe tatsächlich zahlen und wofür? – Um Missverständnissen vorzubeugen, ich zahle natürlich, wenn das richtig ist, aber vorher will ich prüfen, ob das so ist.
Übrigens wurde der Erbschein bei Nachlassgericht (nicht bei einem Notar) beantragt.

Beste Antwort:

Answer by Helmut
die Gebühr scheint mir berechtigt zu sein, denn bei Beantragung eines Erbscheins muß man eidesstattlich versichern, daß keine weiteren/anderen Erbberechtigten vorhanden sind.

Was denken Sie? Antworten Sie jetzt!