Frage von microschrott Hasta la VISTA! ;D: kann man beim Kauf einer Aktie eigentlich ein gutes gewissen haben, dass man dem Unternehmen hilft, arbeitspl.?
und abeitsplätze sichert etc?

Also wenn ich kein geldgieriger Spekulant bin der alle 30 sekunden kauft und wieder verkauft nur um am Ende des Tages genug Geld für eine Penisvergrößerung zu haben, sondern ein Spekulant bin, der mal für 100 Euro sich Aktien kauft, bin ich dann jemand der, „direkt in eine Firma Geld pumpt“ und diesem Unternehmen wirtschaftlich etwas hilft (wie zum Beispiel beim Kauf eines genossenschaftsanteils auch??) oder ist es mir unmöglich, per Aktienkauf Arbeitsplätze zu sichern oder fast-pleite Unternehmen vor einer Insolvenz zu schützen?
und diese 100 Euro in aktien auch HÄLT – selbst wenn die am nächsten tag nur noch 70 Euro wert sind

Beste Antwort:

Answer by _x_71
Für Aktienunternehmen hat eine einzelne Aktie keinen Wert. Um eine Firma helfen zu können müsste man mal eben mehrere Millionen investieren, was dann meistens nur 1% des Gesamtaktienvolumens ausmacht.

Und wenn eine einzelne Aktie 100€ Wert ist, dann kann es dem Unternehmen nicht schlecht gehen, da gibt es ganz andere Beispiele. Allerdings würde ich mir bei einem Kursverlust von 30% an einem Tag schon Sorgen machen und zwar um dein Geld und nicht um das Unternehmen (denn dafür ist eine einzelne Aktie viel zu Bedeutungslos. Allerdings wären 10% am Gesamtaktienvolumen interssant :)!)

Antworten Sie selbst in den Kommentaren!