Frage von Carsten: Wie hat eine Rechnung in Yen auszusehen?
Als angehender Freiberufler beschäftigt mich gerade die Frage, wie eine Rechnung für japanische Kunden die in Yen zahlen auszusehen hat? Schreibe ich nur der Rechnungsbetrag in Yen auf, oder benötige ich gleichzeitig die Umrechnungsangaben auf der Rechnung? Ebenso: wenn ich selbst eine japanische Rechnung (z.B. PayPal-Gebühren) erhalte – wie mache ich diese in meiner EÜR geltend.

Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe!
Vielen Dank für die schnelle Antwort, Sandkorn. Leider komme ich vermutlich um die Wechselkurse nicht herum, da ich Deutschunterricht anbiete und es für meine Privatkunden befremdlich wäre, jeden Monat andere Preise vorzufinden. Meine Kunden zahlen über Paypal, wo zunächst eine Gebühr für den Zahlvorgang in Yen abgezogen wird und ich das Geld anschließend zu einem nicht explizit genannten aber errechenbaren Wechselkurs umtauschen kann.

Über die Zollproblematik habe ich mich noch nicht informiert,
Ist für Dienstleistungen die „nach Japan ausführe“ Zoll zu entrichten?

Beste Antwort:

Answer by Sandkorn
Damit du keinen Kursverlust erleidest empfehle ich dir die Zahlungsvereinbarung in EURO . und auch die Aufmachung der Rechnung in EURO – es sei denn du hast ein YEN-Konto bei deiner Bank, was ich allerdings nicht glaube. 🙂

Dein Kunde wird dann eine Zahlungsanweisung geben an dich soundsoviel Euro zu bezahlen und das passiert dann zu dem aktuellen Tageskurs.

Wenn du eine Rechnung in Yen zu bezahlen hast, wird der aktuelle Tageskurs bei Zahlung zugrunde gelegt.

Falls du das noch nicht kennen solltest – Guck Mal hier rein:
https://www.paypal.com/de/cgi-bin/webscr?cmd=_display-approved-signup-countries-outside

Denk bei Importen auch an die Zollbestimmungen:
http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/zoelle_node.html
’nur‘ Paketversand:: http://www.posttip.de/rubrik/15033/0/Zollbestimmungen+beim+Paketversand.htm

Konnichi-wa Carsten-san!

Für die Ausfuhr zahlst du keinen Zoll und auch keine MWSt.. (Nachweis bei Prüfung ans Finanzamt mit geben. = Rg.und Ausfuhrnachweis(Bestätigung vom Transportunternehmen/Post) Unterlagen aufbewahren! Ich glaube mind. 10 Jahre.
Wegen der Erstellung der Ausfuhrpapiere und der Formalitäten sprich mit dem Transportunternehmen.
Es gibt bestimmte Waren die unterliegen Ausfuhrbeschränkungen. Für die brauchst du eine Ausfuhrgenehmigung… – Das kannst du bei deinem zuständigen Binnenzollamt erfahren, Ebenso die Statistische Waren-Nr.
Für den Import zahlst du Einfuhrumsatzsteuer/EUSt = Höhe wie MWSt. und Zoll.

Der Tageskurs hängt von der Börse ab und schwankt. Da wirst du nichts gegen machen können. Entweder du legst einen Durchschnittskurs für deine VerkaufsKalkulation oder einen besonders hohen/niedrigen um den Verlust so gering wie möglich zu halten.. Frag auch Mal bei PaylPa nach ob es möglich ist ein Yen-Konto zu führen. Da gehen dann Zahlungseingänge in Yen rauf und du kannst die Rechnungen in Yen bezahlten.

Handel ist nichts Starres. Mal gibt’s ein bisschen mehr Gewinn, mal ein bisschen weniger. Das ist einfach so. 🙂

Sayonara 🙂

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!