Frage von Giovanni: Was ist der DAX und wie wird er genau berechnet?
Wirtschaft,Börse

Beste Antwort:

Answer by Anne46
Der DAX, ursprünglich Deutscher Aktienindex, ist eine Kennziffer, die über Entwicklung und Stand der deutschen Aktienkurse von 30 ausgewählten Firmen Auskunft gibt. Er soll als Basis für den deutschen Index-Terminhandel dienen.

In die Berechnung des DAX fliessen neben den Kursen auch die meist jährlich erfolgenden Dividendenzahlungen ein. Der DAX wird deshalb als Performanceindex, also als Aktienindex, der neben der Wertsteigerung der Aktien auch die Kapitalvermehrung durch Dividenden nachzeichnet (Dividenden werden reinvestiert), wie auch als Kursindex berechnet.
Zur Indexberechnung werden die DAX-Gesellschaften unterschiedlich gewichtet. Es zählen hierbei nur die sich in Streubesitz befindlichen Aktien.

Der Index basiert auf den Kursen des elektronischen Handelssystems XETRA. Seine Berechnung beginnt börsentäglich ab 9.00 Uhr MEZ, sobald mindestens 20 der 30 DAX-Unternehmen eine Kursnotierung haben. Er endet mit den Kursen der XETRA-Schlussauktion, die um 17.30 Uhr MEZ startet. Bis zum 31. Dezember 2005 wurde der DAX so im 15-Sekunden-Takt berechnet, seit 1. Januar 2006 jede Sekunde.

Nach der Schlussauktion berechnet die Deutsche Börse AG den L-DAX (Late DAX). Er ist ein Indikator für die Wertentwicklung des DAX nach Xetra Handelsschluss. Basis ist der Parketthandel an der Frankfurter Wertpapierbörse. Der L-DAX wird börsentäglich zwischen 17.45 Uhr und 20.00 Uhr MEZ berechnet.

Was denken Sie? Antworten Sie jetzt!