Frage von BlackDiamont16: was soll ich jetz machen?
habe mich mal auf einer ahnenforschungsseite(genealogie LTD) angemeldet am 6.3.07 laut mahnung, wo ich nicht wusste das man dort 60€ zahlen musste, habe ich erst später in einer email erfahren. nach einigen monaten habe ich die 60€ dann auch bezahlt und nun wieder eine mahnung bekomm. habe aber leider den konto auszug nicht mehr.
das stand in der mail, da war noch eine anlage mit dem brief von der anwälting, aber keine ahnung ob der echt ist.
Sehr geehrte(r) Herr/Frau xxxxx
wir haben versucht, Ihnen auf dem Postweg unter der von Ihnen angegebenen
Adresse für die von Ihnen genutzte Dienstleistung eine Mahnung zuzusenden, da
sowohl die Rechnung als auch die Mahnung meiner Mandantin von Ihnen nicht
beglichen wurde.

Die Angabe einer falschen Adresse geschah hier in offensichtlicher Absicht,
den Rechnungs- und Mahnungszugang zu erschweren.
Dies wird von uns als erstes Indiz für betrügerische Absicht gewertet.
Entsprechende Veranlassungen werden getroffen.

————————————————-

Ihre Mahnung können Sie unter folgendem Link einsehen:
xxxx

————————————————-

Wir weisen Sie auf die Zahlungsfrist hin.
Sollten sie eine Ratenzahlung vereinbaren wollen,
richten sie ihre E-Mail bitte an xxxxx

Hochachtungsvoll

xxxxx
Rechtsanwältin

was soll ich jetz tun? die haben nur mein vor- und nachnamen und meine email-adresse, nicht meine wohnadresse. bei meiner email-adresse ist meine wohnadresse auch nicht hinterlegt.
habe als anschrift musterstr.63 geschrieben und ort glaub ich 12345 musterstadt oder so

Beste Antwort:

Answer by lantecova
Nicht reagieren, erst wenn ein gerichtliches Strafverfahren eingeleitet wird und du auch ausdrücklichst von einer Ratssammlung angeschrieben wirst – dann musst du reagieren. Vorher ist das alles nur Humbug, eine Falle. Auch wenn erneut eine Warnung eintrudelt, nicht reagieren. Die wollen dich nur ködern.

Antworten Sie selbst in den Kommentaren!