Frage von Shark1992: Wer wendet die unten beschriebene Methode in der Wirtschaft bei anderen Unternehmen an ?
Da ich nun öfters die Frage stellte, wie Heuschrecken, Firmenjäger, Hedge-Fonds vorgehen, und ich mehrmals verschiedene Antworten bekam, die sich wiedersprachen (die einen sagen Private Equity ist schlecht, die anderen sagen Geierfonds (Hedge-Fonds) sind gut für die Firmen, möchte ich Euch hier nun eine Methode hinschreiben um zu erfahren, wer diese anwendet:

1. Unternehmen (am besten AG) mit relativ wenig Schulden und hohem Cas Flow heraussuchen. Die Firma muss belastbar wirken.

2. Kaufen / Mehrheit des Unternehmens erwerben

3. Innerhalb der Firma enorme Mengen an Kapital aufnehmen (Kredite, Anleihen etc)

4. Enorme Sonderausschüttungen machen, da davon viel an die Anteilseigner fließt (also an uns)

5. Angestellte entlassen und Kürzungen vornehmen (Forschung, Gehälter, Wartungen…)
Unternehmenssparten veräußern, da diese an sich alleine viel Geld einbringen

6. Weitere Sonderausschüttungen machen, auch wenn dafür noch mehr Kredit aufgenommen werden muss, um diese zu erhöhen.

7. Exit durchführen: Anteile verkaufen / Firma an die Börse bringen oder an den nächsten Investor verkaufen.

Zurück bleibt eine total überschuldete Firma, die eigentlich nur noch eine Resthülle ist. Der Kaufpreis wurde praktisch durch die gekaufte Firma finanziert und an uns zurück geführt (+ Rendite)

So nun zur Frage: Wer geht mit dieser Methode vor ?

Beste Antwort:

Answer by John DD
So gehen Corporate Raider seit den frühen 80ern vor – vgl. auch das Phänomen Penny Stocks, die etwa zur gleichen Zeit aufkamen. Ähnlich haben viele auch schon in den 20er und 30er Jahren gehandelt.

Ein prominenter Name der jüngsten Zeit: Mitt Romney …

Wissen Sie es besser? Antworten Sie in den Kommentaren!