Frage von Felix B: Wo liegen die Risiken bei Geldmarktfonds?
Mit großem Erstauen habe ich in der letzten Sonntagszeitung gelesen, dass Geldmarktfonds ein mittleres Risikopotenzial hätten. Ich war bislang eigentlich immer davon ausgegangen, dass diese Form der Geldanlage relativ unkritisch sei: analog hierzu liegt die Rendite ja auch bloß leicht über dem Niveau von Festgeld. Tatsächlich ist der Wertverlust in meinem Depot bislang auch gleich Null (ganz im Gegensatz zu meinen Fonds). Was könnte mir damit also schlimmstenfalls noch blühen? Etwa ein Totalverlust wie gerade mit den Lehman-Zertifikaten der Fall?

Beste Antwort:

Answer by koeln77
Grundsätzlich sind Geldmarktfonds relativ sicher und eine gute Alternative zum Tagesgeld. Man sollte aber aufpassen in was für Papiere das Management investiert. Besonderes Augenmerk sollte bei der Bonität liegen.
In den letzten Wochen (Monaten) kam es teilweise zu heftigen Turbulenzen bei kurzlaufenden Anleihen, die oftmals Bestandteil von Geldmarktfonds sind.
Als Beispiel sende ich mal einen Chart von einem Fonds der DEKA-Gruppe. Im Normalfall kann man ja ein Lineal dranhalten, aber die Turbulenzen haben für ein anderes Bild gesorgt.

Antworten Sie selbst in den Kommentaren!