Frage von silberlachs: Zinshaus in Italien steuerlich genauso absetzbar?
Wenn ich in Deutschland eine GmbH gründe u. in Italien Ferienimmobilie oder Wohnhaus als GmbH kaufe, kann ich den Immobilienkauf steuerlich absetzen?
Wer kann mir darüber unverbindliche Auskünfte erteilen?
Den Mietverlust kann ich gelten machen, das weiß ich.
Aber was ist mit der Immobilie selbst.
Einen Steuerberater möchte ich noch nicht hinzuziehen. Ich würde erstmal meine Ideen sammeln und dann diese dem Steuerberater vorlegen zum Prüfen. Bitte nur ernst gemeinte Antworten
Weitere Details
Also wenn ich in Deutschland ein Zinshaus kaufe kann ich das ja auch steuerlich absetzen.
Ich würde aber lieber in Italien investieren, wobei es auf eine Finanzierung hinaus läuft. Die GmbH wäre in Deutschland also auch voll steuerpflichtig. Es wäre sozusagen eine Ferien und Urlaubsvermittlung oder eine reine Vermietung.
Kann ich Immobilien in Italien genauso in diesem Fall sehen wie in Deutschland?
Kann man eine Finanzierung eines Zinshauses im Ausland genauso steuerlich geltend machen, wie in Deutschland selbst? Firmensitz ist Deutschland, die Immobilie in Italien.
Siehe bitte auch meine andere Frage 🙂

Beste Antwort:

Answer by Jürgen NRW
Ein Investment in ein Zinshaus ist mit vielen Fragen behaftet. Fragen, die man unbedingt mit Experten durchgehen sollte. Hausverwaltungen, Makler, Steuerberater und Rechtsanwälte sind im Vorfeld einer Anschaffung absolut wesentlich und sollten qualitativ hochwertige Arbeit leisten. Als Zinshausneuling sollte man keinesfalls im Alleingang agieren.

Das EU Steuerrecht ist dermaßen kompliziert, dass dir hier niemand eine zuverlässige Antwort geben kann.

Fasse deine Fragen zusammen und lass dich dann unbedingt von einer spezialisierten Kanzlei mit Steuerberater und Rechtsanwalt beraten. Alles andere macht wirklich keinen Sinn.

Antworten Sie selbst in den Kommentaren!