Frage von Andrea C: Optionsscheinrechner?
Hallo,
ich hab mal eine Frage zu den Optionsscheinrechner (z.B. von Onvista).

Nehmen wir einen OS (Call) auf Gold mit einem Basiswert von 1000€ an (rein fiktiv).
Bezugsverhältnis 100:1 (100 OS für das Recht auf eine Einheit Gold zu 1000€).
Den Wert des OS lege ich mal auf 1€

Dann kostet mich das ganze 100*1€ = 100€ für das Recht auf eine Einheit Gold zu 1000€

—- jetzt spulen wir die Zeit bis zum Bewertungstag vor —

–> Steigt die Einheit Gold auf 1100€ hat mein OS weder gewonnen noch verloren. (Gebühren ausgenommen).

Wenn ich dieses Szenario in diverse OS-Rechner im Netz eingebe bekomme ich aber einen Verlust von ca. 20% ausgewiesen. (Wechselkurse, Zinssätze blieben unverändert)

Warum der Verlust??? Was stimmt an meiner Rechnung nicht? (Bezogen auf den Bewertungstag)

Danke für Eure Antworten!

Beste Antwort:

Answer by Michael
Liest sich soweit korrekt, ich wiederhole das ganze nochmal expliziter mit meinen Worten, da ein Wert nicht genau erwähnt wurde.

Wenn der Wert des Optionsscheins heute 1 EUR ist= EK und der Goldpreis gerade bei 1000 EUR stehen wuerde, der Basiswert des OS 1000 EUR ist und Bezugsverhaeltnis ist 1:100,

–Die Zeit vorgespult bis Ende Restlaufzeit–

dann wuerde, wenn der Goldpreis auf 1100 EUR steigen wuerde, genau der Break even erreicht sein (Gebuehren ausgenommen). Der Innere Wert des OS wäre dann 100 EUR * 1:100 = 1 EUR = EK.

Ich sehe da keinen Fehler, wer weiss, mit welchem Wissen diese OS Rechner gefüttert wurden. Allerdings mag ich den OS Analyzer von der DAB-Bank lieber, da dieser ein Java Applet ist und alle eingaben frei erlaubt. Wichtig ist, dass man sich das ganze in 2D anschaut und nicht im voreingestelten (m.E. sinnlosen) 3D Modus.
Welchen OS-Rechner nehmen Sie genau (link)?

Geben Sie Ihre eigene Antwort in den Kommentaren!